Fußerotik ist eine Vorliebe von:

 

 

Lady Angel

Lorain Mistress Jana

Bizarre Schwester Sarah

 
 
Bizarre Sadoherrin Hera Bizarrlady Marlene Extremlady Patricia Bizarrlady Mia
       
Sklavin Judy (pas)        

Fußfetischismus / Trampling / Crushing

Du liebst High Heels, Stiefel und Nylons.

Für dich gibt es nichts schöneres als an unseren Füßen zu riechen, sie zu schmecken, zu massieren und zu spüren.

Auch mit meinen Füßen kann ich dich ganz sanft verwöhnen und streicheln.

Wenn sich meine Nylons an deine Haut schmiegen und ich mich an Dir reibe, meine Füße kümmern sich um dein bestes stück während meine Fingernägel sich sanft oder hart mit deinen Brustwarzen beschäftigen.

Ja wir können sehr sanft sein, aber wir können auch ganz fies sein und vor deinen Augen eine Tomate oder eine Wurst zertreten. Sei froh das du das nicht bist !

 

Zart - Hart

Ich muss zugeben, dass ich mich sehr gefreut habe, als ich hörte, dass Susi ihren Mann verlassen hat. Susi eine unglaublich süße und zarte Person. Ich schätze sie auf etwas unter 1,70 m und nicht mal 50 kg. Sie hat dunkle schulterlange Haare und man hat immer die Befürchtung, ein starker Windstoß würde sie wegwehen.

Vor allem aber war Susi immer ein leuchtendes Beispiel in Sachen Treue. Schon bei einem kleinen Anzeichen von Flirt hat sie ihre Abwehrhaltung eingenommen.
Ich bin da leider etwas anders gestrickt. Ich bin zwar verheiratet, aber immer für einen Flirt zu haben. Und wenn mal etwas mehr daraus wird, sag ich auch nicht nein. Trotzdem würde ich meine Frau nie verlassen. Ich liebe sie, bin aber auch gerne offen.

 

Und an dieser Stelle sind wir dann wieder bei Susi. Ich bin Fußfetischist und war einfach total scharf auf Susis niedliche Füße. Wie gerne hätte ich sie massiert und auch mal geküsst. Aber wie sollte ich das bei jemandem anstellen, der schon bei einer zu direkten Anrede gleich einen Moralischen bekam.
Aber jetzt war Susi solo und ich ging zum Angriff über. Erstaunlicherweise stimmte sie einem Treffen zu und lud mich zu sich ein. Damit es nicht zu auffällig war, machten wir das am Nachmittag nach der Arbeit. Wir aßen Kuchen und tranken Kaffee und irgendwann kam ich auf das Thema Füße zu sprechen. Ich erzählte ihr von meinem Fetisch und von meinem Wunsch, Ihre süßen Füße zu verwöhnen.


Lange Zeit sagte sie nichts. Ich war mir sicher, dass sie mir eine eiskalte Abfuhr erteilen würde.
"Okay...unter einer Bedingung. Du wirst mir regelmäßig meine Füße verwöhnen und Du wirst es so tun, wie ich es sage. Es geht dabei um mich und in der Zeit, wo Du hier bist, machst Du, was ich will. Einverstanden?"
Natürlich war ich einverstanden. Der Gedanke, an ihren kleinen Zehen zu lutschen, hätte mich noch ganz anderen Bedingungen zustimmen lassen.
Die nächste Stunde war ein Traum. Sie legte ihre Füßchen auf meinen Schoß und ich massierte und küsste und leckte. Es war einfach wundervoll.
Seit diesem Tag trafen wir uns wöchentlich und ich genoss jede Sekunde. Susis Füße hatten absolutes Suchtpotential und ich konnte schon gar nicht mehr ohne.

Eines Tages war ich mal wieder bei Susi zu Besuch. Sie führte mich raus in den Garten. Der Garten war von einer hohen Hecke umgeben und nicht einsehbar. Also konnte ich auch hier ungestört ihre Füße verwöhnen.
Kurz bevor sie ihren Liegestuhl erreichte, trat sie jedoch in ein großes Schlammloch. Susis Fuß war komplett mit matschigem ekligen Schlamm bedeckt.
"Ihhhh, ist ja widerlich. Aber was soll's? Leck meinen Fuß sauber!"
Ich schaute sie überrascht an. "Ähm...nein, ich..."

 

Was wird wohl passieren? Wie die Geschichte mit Susi weiter geht wirst du bei uns erfahren........