Bericht von Klaus

Dies ist der Bericht eines Gastes der uns im Dungeon Berlin besucht hat.

Er beurteilt die Domina und die SM Auststattung unseres Studios.

 

Hallo

ich suchte Dich gestern zu einer einstündigen Session um 15.00 Uhr auf, nach Verlängerung wurden es letztlich 1,5 Stunden. Auch wenn wir uns im Anschluss kurz ausgetauscht hatten, möchte ich gerne mit einem Tag Abstand ein kurzes feedback abgeben. Ich hoffe sehr, dass Dir das nicht auf den Keks geht, sondern für Dich und das restliche Team vielmehr interessant zu erfahren ist:

 

Lage des Studios (Note 2):

Natürlich ist Reinickendorf nicht der zentralste Bezirk Berlins, aber mal abgesehen vom üblichen Feierabendstau über die Stadtautobahn komfortabel erreichbar. Eigene Parkplätze gibt es nicht, die Umgebung bietet jedoch genug kostenlose Abstellmöglichkeiten. Der Eingang ist etwas versteckt und lässt mit der Aufschrift "Massage" nur erahnen, dass man das "Dungeon" gefunden hat. Hinsichtlich der Anonymität ist das allerdings auch ein Vorteil.

Homepage (Note 3 mit Tendenz zur deutlichen Besserung):

Ein Hinweis auf das Klingelschild wäre ebenso wünschenswert wie ein Link zum Stadtplan unter "Kontakt". Ansonsten lebt eine Homepage natürlich von Aktualität, sodass (zumindest dauerhafte) Änderungen der Anwesenheitszeiten der Damen schnellstmöglich upgedatet werden sollten. Das Layout und die Vorstellung der Damen sowie die zugehörigen Fotos sind großartig. Ein paar Kleinigkeiten lassen sich natürlich immer verbessern, z.B. (auch wenn das ein wenig piefig ist) die Sortierung der Bilder nach Nummern (bislang führt die automatisierte Einordnung zu 1, 10-19, 2, 20-29, 3 usw. statt zu 1, 2, 3, ... 10, 11, ...20 usw.).

 

Ausstattung des Studios (Note 1-)

Einziger Minikritikpunkt ist das lediglich durchschnittliche Bad. Es erfüllt seinen Zweck, nicht mehr und nicht weniger. Die Studioräume sind top ausgestattet, alles ist neu und sehr geschmackvoll bzw. einschüchternd/abschreckend, je nachdem, aus welcher Perspektive man dies betrachtet :-). Nach dem Eintreten wird man als Gast sofort separiert, vor der Badbenutzung checkt die Herrin die Lage, sodass ein Treffen auf andere Gäste verhindert wird. Super Organisation!

 

Die Herrin (Note 1***)

Nun ja, was ich soll hier noch sagen. Ich will mich nicht in Einzelheiten zu Bestandteilen der Session verlieren und jedes Wort über das unglaubliche Äußere der Herrin wäre verschwendet, da es der Realität nicht annähernd gerecht würde. Auf die Vorlieben/Bedürfnisse des Gastes wurde mit viel Liebe/Härte eingegangen, ohne dass der Eindruck entstand, es würde nur ein Programm heruntergespult.

Zufriedenheit mit dem Gehorsam des Besuchers (Note ??)

Das kannst nur Du selbst beurteilen. In unserem Anschlussgespräch äußertest Du, dass es auch Dir durchaus Spaß bereitet hätte. Ich hatte nicht den Eindruck, dass dies nur warme Worte einer geschäftstüchtigen Frau waren, sondern dass Du wirklich mit Leib und Seele bei der Sache warst.

Sobald sich Körper und Konto regeneriert haben, würde ich mich freuen, von Dir nochmals empfangen zu werden.

 

Herzliche Grüße

Klaus